Digitale Vignette für Österreich frühzeitig kaufen

Von dpa | 16. November 2017

Die Scheibe bleibt künftig sauber. Denn Autobesitzer müssen ihre neue Vignette für Österreich nicht mehr ankleben. Das Ganze funktioniert nun auch per Smartphone. Doch gerade dann gilt: rechtzeitig kaufen!

Österreich bietet 2018 erstmals eine digitale Vignette als Alternative zur bestehenden Klebevariante für die Windschutzscheibe an. Das Kennzeichen wird dabei im System erfasst. Die Digitalvignette ist erst ab dem 18. Tag nach Kauf gültig und berechtigt erst dann zur Nutzung der österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen, wie der ADAC erklärt.

Hintergrund ist die Europäische Richtlinie für Konsumentenschutz: Innerhalb von 14 Tagen können Kunden von einem Online-Kauf zurücktreten. Autoreisende mit dem Ziel Österreich müssen die digitale Vignette also frühzeitig kaufen.

Digitale Vignette ab Dezember 2017 erhältlich

Die Vignette von 2017 gilt noch bis 31. Januar 2018. Die digitale Vignette für 2018 ist ab 1. Dezember 2017 erhältlich, zunächst nur online bei der österreichischen Straßenbetreibergesellschaft Asfinag. Ab Mitte 2018 will auch der ADAC das digitale Pickerl anbieten. Es kostet genauso viel wie die Version zum Aufkleben. Ein Wechsel von Klebe- auf Online-Vignette ist im Gültigkeitszeitraum nicht möglich – es sei denn, die Windschutzscheibe bricht.